Arrow down

Meergeschichten

Homestory

Olis Blog

Lach- und Sachgeschichten rund ums Haus.

01.03.2015

Neue Seiten aufgezogen

Wir haben neue Seiten aufgezogen. Und zwar weltweit! Bereits seit 2009 erfreut sich unser Häuschen einer eigenen Internetseite. Nach sechs Jahren schien mithin die Zeit reif für die Durchführung einiger Schönheitsreparaturen. 

Da die bislang verwendete Software „Apple iWeb“ vom Anbieter (ärgerlicherweise!) nicht mehr gepflegt und fortentwickelt wurde, kamen wir nicht umhin, den gesamten Internetauftritt neu zu programmieren. Wen’s interessiert: Die neue Softwarebasis ist das Programm „Rapidweaver“ von Realmac, ergänzt um einige Zusatzprogramme, die in erster Linie Layout und Design betreffen. Gestalterisch haben wir versucht, den Bildern mehr Raum zu geben. Inhaltlich pflegen wir den bisherigen Stil weiter - und bedanken uns bei der Gelegenheit bei allen, die uns für die „alten“ Seiten so freundlich gelobt haben. Das neue Erscheinungsbild trifft hoffentlich auf mindestens ebenso gute Resonanz. Schreiben Sie uns ruhig, wenn Sie Fehler oder Verbesserungsbedarf entdecken!

28.02.2015

Kleiner Grenzverkehr

Wer hierzulande seinen Sundowner in Gestalt eines guten Tropfen Rotweins genießen oder einem kalten Wintertag mit einem Rum mit Tee etwas Wärme einhauchen möchte, kann dies ohne über einen Kleinkredit nachdenken zu müssen jederzeit tun.

Unsere nördlichen Nachbarn sind dagegen erheblichen Kummer gewöhnt, wenn sie an die astronomischen Preise für alles Alkoholhaltige bei sich im Land denken. Wer nicht zu unlauteren Methoden greifen und im verborgenen Keller seines Sommerhauses irgendwo im Fjäll heimlich selbst die Destille anwerfen will, findet schnell heraus, daß Schleswig-Holstein nicht nur landschaftlich außerordentlich reizvoll ist. So lassen sich in den grenznahen Supermärkten - deren Waren rein zufällig mehrsprachig ausgezeichnet sind - samstagvormittags lustige Kulturstudien betreiben: Bei der scheppernden Fracht, mit der unsere nordeuropäischen Freunde in nicht geringen Mengen in ihren verdächtig tief liegenden Volvos mit dänischen, schwedischen und norwegischen Nummernschildern nach Hause fahren, handelt es sich meistens nicht um Kartoffeln …

Skål!

31.01.2015

Hahnenkampfende

Der Wasserhahnenk(r)ampf im SPA-Bereich um die richtige Wassertemperatur ist vorbei. Es wurde eine neue Armatur installiert, bei der die Farbmarkierungen überraschenderweise so angebracht sind, wie es der tatsächlich zu erwartenden Wassertemperatur entspricht. Jahrelang war das - die Sanitärexperten unter den Stammgästen werden es zu Recht mißbilligend bemerkt haben - andersherum. Und das im Land der Dichter und Klempner - eigentlich unglaublich! 

Post Scriptum: Dem Verfasser dieser Zeilen ist selbstverständlich klar, daß es sich bei dem blogeintragsgegenständlichen Wasserhahn natürlich nicht um ein Absperrventil und damit auch nicht um einen „Wasserhahn“ im eigentlichen Sinn, sondern vielmehr um eine Mischbatterie in Form eines Einhebelmischers und somit eher um eine schieberähnliche Vorrichtung handelt, in deren Inneren zwei parallele, mit Bohrungen versehene Platten übereinander verschoben werden, wobei je nach Stellung der Löcher zueinander kaltes Wasser, Warmwasser oder die gewünschte Mischung aus beiden herfür tritt. Von schlaumeierischen Zuschriften des Sanitärhauptgewerbes bitten wir daher höflichst abzusehen.

15.09.2014

Tapetenwechsel

Hier und da im Haus war es an der Zeit für neue Wandverkleidungen. Der Vorwurf mangelnden Wagemuts bei der Farbauswahl würde angedenk der kräftigen, zweifarbig grünen Kolorierung im Treppenhaus wahrlich nicht verfangen. Das gilt auch für das Hauptschlafzimmer, das kraft seiner Tapeten immer sonnengelb leuchtet, egal, ob dies den wahren Witterungsverhältnissen entspricht oder nicht. Daß es auch dezenter geht, beweist das Mehrzweckkinderruhezimmer. Hier ist, wie auch das Bild beweist, ein schlichter Wandschmuck mit eher maritimer Farborientierung zum Auftrag gekommen. Na also, geht doch!

20.05.2013

Komforttonne

Mit großer Freude zeigen wir an, daß der Haushalt in Rosenfelde um eine Komforttonne bereichert wurde. Bei der Komforttonne (sie heißt wirklich so) handelt es sich um ein Wertstoffsammelbehältnis, in dem der sogenannte - es kommt einem kaum über die Lippen -"Müll" unter Reinraumbedingungen gesammelt und bis zur Abfuhr durch das Komforttonnenabholfahrzeug sicher und wind- und wettergeschützt verwahrt wird.

Im Fahrzeug daselbst, so steht zu vermuten, werden die Inhaltsstoffe unter Berieselung klassischer Musik und sanfter hydropneumatischer Massage in einem sommertags klimatisierten und winters angenehm beheizten, wiewohl großzügig bemessenen State-of-the-art-Frachtraum bis zur Endlagerstätte chauffiert.

Oder so ähnlich.

02.04.2013

Hasi hat kalte Füsse

An der im vorangegangenen Blogeintrag zitierten Bauernweisheit („Wenn's um Neujahr Regen gibt, oft um Ostern Schnee noch stiebt.“) scheint etwas dran zu sein. Weiße Ostereier zu verstecken, dürfte für die Suchenden dieses Jahr eine echte Herausforderung werden. Meterhoch türmen sich die Schneewehen teilweise am Straßenrand. Im Garten liegt auch noch jede Menge von dem Zeug herum. Dem hasenfüßigen Eierverstecker wird ganz schön kalt werden.

12.01.2013

Das Wetter

Nach den langfristigen Modellrechnungen des Deutschen Wetterdienstes fällt der Sommer 2013 mit einer Wahrscheinlichkeit von 28 Prozent zu kalt, mit 36 Prozent normal und mit 36 Prozent zu warm aus.

Von „zu warm“ kann im Moment keine Rede sein. Von „zu trocken“ übrigens auch nicht. Wir haben extra auf der Sonneninsel Fehmarn nach dem rechten gesehen. Da sieht es derzeit auch nicht besser aus. Eine Bauernregel sagt: „Wenn's um Neujahr Regen gibt, oft um Ostern Schnee noch stiebt.“

Mal gucken, ob‘s stimmt.

Copyright 2000-2021 Oliver Heinemann

Im Sinn der Nutzerfreundlichkeit setzen wir auf diesen Internetseiten - einige wenige - Cookies ein.

Für weitere Einzelheiten lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.